Veröffentlicht inBraunschweig

Hauptbahnhof Braunschweig: Oster-Pech! HIER brauchen Reisende tagelang starke Nerven

Über Ostern brauchen Reisende vom Hauptbahnhof Braunschweig starke Nerven. Doch auch nach den Feiertagen musst du mit Einschränkungen rechnen.

Hauptbahnhof Braunschweig

Deutschlandticket: das bekommst du für 49 Euro im Monat

Für 49 Euro pro Monat mit Bus und Bahn durch die gesamte Republik fahren. Das ist mit dem Deutschlandticket möglich.

Wer über Ostern zur Familie gefahren ist und wieder zurück zum Braunschweiger Hauptbahnhof will, braucht starke Nerven.

Auf einer Strecke musst du mehr Zeit einplanen. Dabei sind Pendler vom Hauptbahnhof Braunschweig auch nach dem Oster-Fest von den Einschränkungen betroffen.

Hauptbahnhof Braunschweig: Züge fallen teilweise aus

Wie die Westfalenbahn auf ihrer Homepage mitteilt, brauchst du ab Braunschweig noch bis zum 7. April jede Menge Geduld. Die Deutsche Bahn Infrago AG muss an den Gleisen und Oberleitungen arbeiten – dadurch kommt es teilweise zu Zugausfällen.

+++ Braunschweig: Osterküken geschlüpft! Jetzt gibt’s massive Kritik – „Schreie gehen ins Leere“ +++

Betroffen sind auch am Ostersonntag (31. März) und Ostermontag (1. April) die Strecken von Braunschweig nach Hannover und Peine sowie von Braunschweig nach Vechelde. Auf den betroffenen Abschnitten soll es einen Schienenersatzverkehr geben. Das heißt, dass du dann dann mit einem Bus fahren musst.


Mehr News:


Die jeweiligen Haltestellen für den Ersatzverkehr findest du auf den Bahnhofsvorplätzen. Fahrgäste sollen deshalb unbedingt einplanen, dass die Fahrten länger dauern. Die Fahrplanzeiten haben sich auch geändert – bis zu 15 Minuten verschieben sich hier die Abfahrten.

Zwischen Lehrte und Hannover Hauptbahnhof kannst du außerdem in den RE30 und die S7 umsteigen. Weitere Infos findest du in der Fahrplantabelle der Westfalenbahn. Hier liest du mehr.