Veröffentlicht inBraunschweig

Braunschweig: Mensch bei Feuer-Drama schwer verletzt! Auto brennt komplett aus

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Feuer-Drama in Braunschweig!

In Melverode hat in der Nacht zu Sonntag ein Auto Feuer gefangen und stand kurze Zeit später in Vollbrand. Von dem Wagen ist jetzt nicht mehr viel übrig. Ein Mann wurde bei dem Brand in Braunschweig schwer verletzt.

Braunschweig: Geparktes Auto brennt lichterloh

Eine 53-jährige Frau hörte zunächst ein auffälliges Geräusch auf der Straße, berichtet die Polizei. Als sie und ihr 57-jähriger Lebensgefährte aus dem Fenster schauten, konnten sie ihren Augen kaum trauen: Der geparkte Volvo der 53-Jährigen brannte!


Erste Hilfe leisten – das kannst du tun!

  1. Bei einem Unfall die Unglücksstelle absichern.
  2. Den Notruf unter 112 oder 110 wählen.
  3. Ständig die lebenswichtigen Funktionen des Verletzten kontrollieren.
  4. Im Fall der Fälle: Wiederbelebung starten / Blutungen stillen.
  5. Stabile Seitenlage.
  6. Die Person mit einer Rettungsdecke wärmen. Dabei auch auf Wärme von unten achten.
  7. Psychische Betreuung: Mit der betroffenen Person sprechen, ihr über den Kopf streichen. Auch Bewusstlose spüren diese Fürsorge.

Die Frau alarmierte sofort die Feuerwehr – ihr Lebensgefährte rannte zu dem Wagen, der in der Militschstraße stand. Er versuchte zu verhindern, dass sich die Flammen weiter ausbreiteten. Doch dabei zog sich der Mann schwere Brandverletzungen zu. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Braunschweig Feuerwehrwagen fährt mit Blaulichtjpg
Feuer-Drama in Braunschweig! Ein Auto brannte lichterloh – ein Mann verletzte sich schwer. (Symbolbild) Foto: IMAGO / Seeliger

Flammen breiten sich aus – Polizei Braunschweig ermittelt

Die Versuche des Mannes brachten allerdings nichts: Die Flammen breiteten sich weiter aus und der Volvo stand schnell in Vollbrand. Ein Renault, der neben dem brennenden Auto stand, wurde ebenfalls durch das Feuer beschädigt.

Die Polizei Braunschweig hat jetzt die Ermittlungen aufgenommen. Der Verdacht: Hier war ein Brandstifter am Werk. Wie es allerdings genau zu dem Feuer kommen konnte, wird noch ermittelt. Das Auto ist mittlerweile zur Spurensicherung gebracht worden. Insgesamt wird der Schaden auf 10.000 Euro geschätzt.


Mehr Themen aus Braunschweig:


Hast du vielleicht etwas in der Nacht zu Sonntag gegen 3.20 Uhr gesehen? Dann kannst du dich bei der Polizei unter der 0531/476-2516 melden.