Gifhorn 

Regen-Raser auf gesperrter Straße: Überschlag

Weil er auf der gesperrten Kreisstraße bei Regen zu schnell unterwegs war, kam der Fahrer dieses Wagens von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
Weil er auf der gesperrten Kreisstraße bei Regen zu schnell unterwegs war, kam der Fahrer dieses Wagens von der Fahrbahn ab und überschlug sich.
Foto: Carsten Schaffhauser/Samtgemeinde Meinersen

Meinersen/Müden. Auf einer wegen Bauarbeiten gesperrten Straße bei Regen zu schnell unterwegs: Das ist am Samstagabend einem 22-Jährigen aus Triangel zum Verhängnis geworden. Er kam von Meinersen in Richtung Müden fahrend nach rechts von der K46 ab und überschlug sich; der von ihm gesteuerte VW Touran blieb auf dem Dach liegen.

Glück für den jungen Mann: Er konnte noch selbst den Notruf wählen. Wäre er schwerer verletzt gewesen, hätte es für ihn kritisch werden können: Denn "die Wahrscheinlichkeit, gefunden zu werden", wäre wegen der Straßensperrung nur sehr gering gewesen, berichtete Carsten Schaffhauser, Sprecher der Samtgemeinde Meinersen.

Weil die Rettungskräfte zunächst davon ausgingen, dass der 22-Jährige im Fahrzeug eingeklemmt ist, wurden alle Feuerwehren aus Meinersen, Müden/Dieckhorst und Ahnsen alarmiert. Allerings hatte sich der junge Mann bis zum Eintreffen der Einsatzteams selbst befreien können. Die Teams zweier Rettungswagen sowie ein Notarzt kümmerten sich vor Ort um ihn, ehe er ins Krankenhaus nach Gifhorn eingeliefert wurde.

Am VW Touran sei Totalschaden entstanden, berichtete Schaffhauser.