Gifhorn 

Grisu sucht ein Zuhause – und Pius wird vermisst

Grisu wünscht sich ein Zuhause ohne kleinere Kinder und natürlich mit Freigang.
Grisu wünscht sich ein Zuhause ohne kleinere Kinder und natürlich mit Freigang.
Foto: Tierschutzzentrum Ribbesbüttel

Ribbesbüttel/Jembke. Da will jemand unbedingt in die Freiheit! Der etwa fünfjährige Grisu ist ein Fundtier und lebt derzeit im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel. Der rote Stubentiger fühle sich im Tierheim überhaupt nicht wohl und wolle am liebsten immer mit den Tierpflegern zur Tür hinaus, erzählt Tierpflegerin Janina Bieling: "Da er das natürlich nicht darf, reagiert er manchmal sehr verärgert."

Auf Schmusekurs

Aber Grisu lässt sich offenbar schnell umstimmen. "Beschäftigt man sich mit ihm alleine, zeigt er sich als anhänglicher Schmuser", so Bieling. Andere Katzen toleriert er – solange sie ihn in Ruhe lassen. "Grisu wünscht sich ein Zuhause ohne kleinere Kinder und natürlich mit Freigang."

  • Interessenten können sich im Tierschutzzentrum Ribbesbüttel (Peiner Landstraße 12, Telefon: 05374/4434, Mail: info@tierschutzgifhorn.de) melden.

Wo ist Kater Pius?

Gleichzeitig helfen die Tierfreunde auch mit bei der Suche nach einem vermissten Kater. Seit vergangenem Sonntag wird Pius aus Jembke vermisst, heißt es bei Facebook: