Gifhorn 

Frontal-Crash: Zwei Menschen schwer verletzt

Die Autos waren an den Rand der Fahrbahn geschleudert.
Die Autos waren an den Rand der Fahrbahn geschleudert.
Foto: Bernd Behrens

Wesendorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der B4 sind am Abend zwei Menschen schwer verletzt worden. Das hat die Polizei in Gifhorn auf news38.de Anfrage mitgeteilt. Demnach waren am Freitagabend, 12. Januar, zwei Autos auf der B4 bei Wesendorf frontal zusammen gestoßen.

Eine 64-Jährige aus Ummern wollte mit ihrem VW Up nach links in die Straße Richtung Annenhof abbiegen. Vermutlich hatte sie dabei die Vorfahrt eines 62-jährigen Mannes aus Steinhorst, der in Richtung Gifhorn fuhr, missachtet. Beide Autos stießen frontal zusammen. Die Fahrzeuge wurden vermutlich durch die Wucht des Aufpralls an den linken und rechten Fahrbahnrand geschleudert.

"Glücklicherweise brannte kein Fahrzeug und die Personen waren nicht eingeklemmt", berichtet Einsatzleiter Florian Schilling. Die B4 war während der Rettungsarbeiten fast zwei Stunden lang gesperrt. Die Schwerverletzten wurden von Rettungskräften in Krankenhäuser in Gifhorn und Braunschweig gebracht.

Gifhorn 

Wer vermisst seine Drohne? - Quattrocopter gefunden

Die Drohne lag in einer Einfahrt.
Die Drohne lag in einer Einfahrt.
Foto: Polizei Gifhorn
Mehr lesen