Gifhorn 

Ehra-Lessien: Sprengmeister lassen es krachen

Die Feuerwehr will den Bereich weiträumig absperren. (Archivbild)
Die Feuerwehr will den Bereich weiträumig absperren. (Archivbild)
Foto: Kreisfeuerwehr Landkreis Gifhorn

Ehra-Lessien. Nicht erschrecken, falls es knallt: Am kommenden Donnerstag, 15. Februar, wird auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes Ehra-Lessien alte Munition gesprengt.

Die Kreisfeuerwehr Gifhorn teilte am Dienstag mit, dass die Sprengung wahrscheinlich zur Mittagszeit über die Bühne geht. Die Einsatzkräfte werden den Gefahrenbereich dann weiträumig absperren.

Das Wichtigste: "Beeinträchtigungen der Bevölkerung sind nicht zu erwarten", heißt es in dem Vorabbericht. Was genau und welche Mengen gesprengt werden sollen, wurde nicht mitgeteilt.