Gifhorn 

Gas-Alarm am Abend: Minibagger kappt Leitung

Ein Feuerwehrmann legt seine Schutzkleidung und Atemschutzmaske an. (Symbolbild)
Ein Feuerwehrmann legt seine Schutzkleidung und Atemschutzmaske an. (Symbolbild)
Foto: Fredrik von Erichsen/dpa

Seershausen. Gas-Alarm am Abend in Seershausen. Bei Arbeiten mit einem Minibagger hat ein 27-jähriger Mann im Holzweg in die Gasleitung gekappt, woraufhin Gas ausströmte. Die Feuerwehren aus Seershausen, Ohof und Meinersen wurden gegen 18.30 Uhr alarmiert.

"Bei unserem Eintreffen teilte uns der junge Mann mit, dass er die Leitung gekappt hat", so Einsatzleiter und Ortsbrandmeister Mark Ragwitz. Danach erkundeten Einsatzkräfte unter schwerem Atemschutz die Lage. Gleichzeitig wurde die Einsatzstelle weiträumig abgesperrt.

LSW-Mitarbeiter waren kurz danach an der Einsatzstelle und konnten die defekte Leitung schnell schließen. Die Feuerwehr Hillerse wurde auch alarmiert, weil sie spezielle Gas-Spürgeräte besitzt.

Damit ging es dann noch einmal unter Atemschutz durch das an die Unfallstelle angrenzende Gebäude, um sicherzustellen, dass kein Gas mehr vorhanden war.

Insgesamt waren 50 Feuerwehrleute im Einsatz. Außerdem waren zwei DRK-Rettungswagen vor Ort.