Veröffentlicht inGifhorn

Ausgerast: Einen Monat Fahrverbot für 20-Jährigen

radar blitzer geblitzt
Symbolbild Foto: dpa

Gamsen. 

45 Stundenkilometer zu schnell

war ein 20-jähriger Gifhorner in Gamsen unterwegs. Noch während die Polizei Gifhorn am Montag die Unfallstatistik des Vorjahres vorstellte, erwischten Kollegen der Gifhorner Beamten den jungen Raser auf der Bruno-Kuhn-Straße. Die Straße tauche in der Statistik besonders Häufig als Unfallstelle auf, teilt die Polizei Gifhorn mit.

Die Beamten hatten sich am Montagmorgen am Unfallschwerpunkt positioniert, um möglichen Rasern das Handwerk zu legen. Der 20-jährige Audifahrer raste gegen 11.10 Uhr an den Polizisten vorbei. Die Lasermesspistole zeigte 95 Kilometer pro Stunde an – und das obwohl nur 50 km/h auf der Straße erlaubt sind.

Der junge Gifhorner muss nun 200 Euro Bußgeld zahlen, außerdem kassiert er zwei Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot. Weil der 20-jährige Raser außerdem nur einen Führerschein auf Probe hatte, muss er auch noch zur Nachschulung.