Gifhorn 

Ausgeheizt: Braunschweiger lässt Lappen in Gifhorn

Die Polizei erwischte den Raser am Ostermontag (Symbolbild).
Die Polizei erwischte den Raser am Ostermontag (Symbolbild).
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Gifhorn. Ein 30 Jahre alter Braunschweiger ist mit knapp 180 Sachen über die L288 zwischen Boitzenhagen und Ehra-Lessien gerast. Bei einer Radar-Kontrolle am Ostermontag erwischte die Polizei den Heizer - ihm drohen jetzt ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro und zwei Punkte in Flensburg.

Außerdem muss der Braunschweiger seinen Führerschein für drei Monate abgeben. Neben ihm wurden auch noch zwei Rollerfahrer aus dem Verkehr gezogen, die mit ihren getunten Fahrzeugen in Brome ein Rennen fuhren. Einer der beiden hatte keinen Führerschein, sodass ihm nun neben Strafanzeigen wegen diverser Verstöße gegen Zulassungsverfahren auch eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis blüht.