Gifhorn 

Hundebesitzer aufgepasst: Giftköder in Rühen

Der Mann hatte die Tierköder neben seinem Grundstück in Rühen gefunden und zur Polizei gebracht (Symbolbild).
Der Mann hatte die Tierköder neben seinem Grundstück in Rühen gefunden und zur Polizei gebracht (Symbolbild).
Foto: Florian Schuh/dpa

Wolfsburg. Ein Hundehalter aus Rühen hat am heutigen Samstag einen Schreckensfund gemacht: Direkt an seiner Grundstücksgrenze lagen Giftköder.

Wie die Polizei berichtet, hatte der Mann hatte an seinem Grundstück in der Straße Zur Brodje eine gute Handvoll gebratene Fleischstücke gefunden. Bei genauerer Betrachtung stelle er fest, dass sie mit einer weißen Substanz gespickt waren - dabei könnte es sich um Medikamente handeln.

Hunde an die Leine

Der Finder brachte die Tierköder direkt zur Polizei nach Wolfsburg. Die wird nun analysieren worum es sich bei der weißen Substanz handelt. Solange rät die Polizei Tierhaltern ihre Hunde an der Leine zu führen - was wegen der Leinenpflicht ohnehin getan werden sollte.

Erst am Mittwoch waren in Müden Wurstköder entdeckt worden, die Hundehasser mit scharfen Rasierklingen gespickt hatten.