Gifhorn 

Drogen-Lager entdeckt: 22-Jähriger hortet Stoff

Brome. Ein Sammelsurium illegaler Drogen hat die Polizei in der Wohnung eines 22-Jährigen aus Brome entdeckt. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, waren die Fahnder auf den jungen Mann im Zuge von bundesweiten Ermittlungen in einem Verfahren gegen zwei Niederländer aufmerksam geworden.

Die beiden hatten seit geraumer Zeit Betäubungsmittel über das Darknet angeboten und verkauft. Die Drogen hatten sie dann mit der Post verschickt. Einer der Kunden sei dann der 22-jährige Bromer gewesen, der bei dem Duo Amphetamin bestellt hatte.

Drogenlager hochgenommen

Die Beamten hatten daraufhin bei der Staatsanwaltschaft Braunschweig einen Durchsuchungsbeschluss beantragt und hatten die Wohnung des Mannes genau unter die Lupe genommen - und das mit Erfolg. Außer dem von der Post ausgelieferten Amphetamin stellten die Fahnder Ecstasy, Haschisch, Marihuana, Kokain, LSD sowie diverse rezeptpflichtige Medikamente und andere starke Beruhigungsmittel sicher.

Ermittlungen laufen

Weiterhin fanden die Ermittler mehrere Utensilien zum Konsum der Betäubungsmittel sowie eine Gaspistole nebst Munition. Gegen den 22-jährigen wird jetzt wegen des Erwerbs und Besitzes von illegalen Drogen und Medikamenten ermittelt.