Gifhorn 

Nichts geht mehr: Ortsdurchfahrt Benitz wird voll gesperrt

Die Ortsdurchfahrt von Benitz wird wohl bis September gesperrt (Symbolbild).
Die Ortsdurchfahrt von Benitz wird wohl bis September gesperrt (Symbolbild).
Foto: dpa

Gifhorn. In Benitz muss gebaut werden: Ab Donnerstag, 03. Mai, wird die Ortsdurchfahrt für mehrere Monate vollgesperrt.

Die B244 muss bei Benitz erneuert werden - dabei wird sowohl an der Fahrbahndecke, als auch an den Nebenanlagen gebaut. Das Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel mit.

Umleitung über Ehra-Lessien

An der Straße soll bis Anfang September gebaut werden. Die Umleitungsstrecke führt aus Brome kommend über die B248 Richtung Ehra-Lessien und weiter über die L288 bis Ohrdorf zurück zur B244.

Anlieger können noch mit Einschränkungen fahren und auch der Bus fährt, über eine Ersatzhaltestelle, weiter durch den Ort - hierfür wurde am nordwestlichen Ortseingang eine provisorische Abbiegespur eingerichtet.

Glasfaserausbau soll vorangehen

Der Landkreis Gifhorn will die Bauarbeiten gleich nutzen: Es sollen Leerrohre für einen späteren Glasfaserkabelausbau verlegt werden.

Insgesamt kostet der Bau etwa 945.000 Euro, von denen der Bund rund 600.000 Euro und die Gemeinde rund 320.000 Euro übernehmen. 25.000 Euro trägt der Landkreis Gifhorn.