Gifhorn 

Schwerer Atemschutz nötig: Briketts kokeln in Garage

Der Stapel Brikettpakete umfasste rund sechs Kubikmeter.
Der Stapel Brikettpakete umfasste rund sechs Kubikmeter.
Foto: Samtgemeindefeuerwehr Meinersen/ Schaffhauser

Meinersen. Ein Riesenstapel Briketts hat in einer Garage vor sich hingekokelt. Die Feuerwehr rückte mit insgesamt 50 Einsatzkräften an.

Wie die Feuerwehr Meinersen am Montag mitteilt, hatten die Bewohner des Hauses in der Langstraß gegen 23 Uhr am Sonntag, 29. April, bemerkt, dass aus der Garage Rauchgeruch kam.

Feuerwehr muss mit Atemschutz arbeiten

Als die 35 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Müden/Dieckhorst, Flettmar und Hahnenhorn eintrafen, war die Garage bereits mit dichtem Rauch und Qualm gefüllt. "Ein Trupp konnte die Lage vor Ort nur mit schwerem Atemschutz erkunden", so Einsatzleiter Christian Meyer.

Die Bilder von Löscharbeiten:

Im Lagerraum fanden die Feuerwehrmänner dann die glimmenden Briketts. Die Pakete mussten zunächst ins Freie gebracht werden, wo die Briketts dann gelöscht werden konnten.

Nicht genug Ausrüstung - Feuerwehr nachalarmiert

Weil nicht genug Atemschutzgeräteträger da waren, musste die Feuerwehr aus Ahnsen nachalarmiert werden. Insgesamt seien etwa 50 Feuerwehrkräfte im Einsatz gewesen.

Warum die Briketts angefangen hatten zu brennen, konnten die Feuerwehr nicht herausfinden.