Gifhorn 

Feuer am Segelflugplatz: 300m² in Flammen

Unterholz hatte aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen.
Unterholz hatte aus bisher ungeklärter Ursache Feuer gefangen.
Foto: Bernd Behrens

Gifhorn. Am frühen Montagabend hat es in unmittelbarer Nähe zum Segelflugplatz Wilsche einen Brand gegeben. Rund 300 Quadratmeter Unterholz standen in Flammen, als die Freiwilligen Feuerwehren aus Wilsche, Neubokel und Gamsen am Einsatzort eintrafen.

Der Vorsitzende des Luftsportvereins, Volker Opitz, hat den Brand gegen viertel vor sechs entdeckt. Auch ein Baum neben der Halle, in der Motor- und Segelflugzeuge abgestellt sind, hat gebrannt: "Wenn die Halle mit den Flugzeugen gebrannt hätte, wäre der Schaden sehr groß geworden", so Opitz.

Halle von Feuerwehr überprüft

Einsatzleiter Thomas Meyer konnte schließlich beruhigen: "Wir haben die Halle innen mit der Wärmebildkamera überprüft - alles in Ordnung." Im Einsatz waren rund 40 Feuerwehrleute - die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.