Gifhorn 

Jede Woche wieder: Lkw am Erikasee brennt aus

Die Flammen schlugen bis in die Baumwipfel.
Die Flammen schlugen bis in die Baumwipfel.
Foto: Bernd Behrens

Gamsen. Erneut hat es in Gamsen gebrannt: Gegen zwei Uhr in der Nacht zu Samstag ist ein Lkw im Krümmeweg am Südende des Erikasees abgebrannt.

Als die Einsatzkräfte aus Gamsen, Wilsche und Neubokel eintrafen, stand die Zugmaschine des Sattelschleppers bereits in Flammen. Auch der Auflieger brannte schon.

200 Liter Diesel ausgelaufen

Die Flammen reichten schon bis zu den Baumwipfeln - einige Anwohner haben laute Knalle bemerkt. Die Reifen des Lkws knallten durch den Brand und weckten viele Bewohner, die anschließend die Nachbarn informierten.

"Ein großes Problem ist, dass rund 200 Liter Dieselkraftstoff ausgelaufen sind und aufgefangen werden müssen", so Einsatzleiter Matthias Kretschmar. Deswegen wurde das Umweltamt des Landkreises informiert. Die Polizei hat inzwischen die Ermittlungen aufgenommen - es war der fünfte Brand in fünf Wochen im Feriengebiet Erikasee.