Gifhorn 

Zehn Jahre RTL-Kinderhaus - Es geht weiter

Thomas Fast (Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, 5.v.li.), Cornelia Klement (Vorsitzende des Kinderschutzbundes Gifhorn, 8 .v.li.), Cornelia Scheller (Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Gifhorn und Leiterin des RTL-Kinderhauses in Gifhorn, 1. v. re.), Heidi Dudel (stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Gifhorn, 4. v. re.) und die ehrenamtlichen Helfer haben mit dem Projekt "Pädagogischer Mittagstisch" bereits 350 Kindern aus Gifhorn bei der Hausaufgabenbetreuung unterstützt.
Thomas Fast (Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo Stiftung, 5.v.li.), Cornelia Klement (Vorsitzende des Kinderschutzbundes Gifhorn, 8 .v.li.), Cornelia Scheller (Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Gifhorn und Leiterin des RTL-Kinderhauses in Gifhorn, 1. v. re.), Heidi Dudel (stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes Gifhorn, 4. v. re.) und die ehrenamtlichen Helfer haben mit dem Projekt "Pädagogischer Mittagstisch" bereits 350 Kindern aus Gifhorn bei der Hausaufgabenbetreuung unterstützt.
Foto: Volksbank BraWo

Gifhorn. Seit zehn Jahren gibt es das RTL-Kinderhaus in Gifhorn nun schon. Seither haben 350 Kinder bessere Startchancen bekommen. Das Projekt hat sich zum Ziel gesetzt, den Kindern die größtmögliche Chancengleichheit zu bieten. Die Kinder bekommen eine ausgewogene Mahlzeit und Hilfe bei den Hausaufgaben.

"Einige von ihnen haben es sogar bis zum Abitur geschafft und studieren jetzt", sagt Cornelia Scheller, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Gifhorn und Leiterin des RTL-Kinderhauses in Gifhorn, stolz. "Es ist für uns immer ein schöner Erfolg, wenn Kinder, die wir auf den Weg gebracht haben, ihre Schullaufbahn mit einem Abschluss beenden. Das ist ja unser Ziel. Die Kinder sollen trotz schlechter Startbedingungen gute Lebensperspektiven erhalten.“

Eine Erfolgsgeschichte

Zurzeit nehmen von Montag bis Donnerstag 15 Kinder aus verschiedenen Grundschulen, mit unterschiedlicher Herkunft und Konfession am Pädagogischen Mittagstisch teil. Ein Großteil der Kinder wird dafür durch einen Fahrdienst von der Schule abgeholt. Nach der gemeinsamen Mahlzeit können sich die Kinder kurz draußen austoben, bevor die Hausaufgaben beginnen. Dabei werden sie von zwei hauptamtlichen sowie elf ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt.

"Mit dem Pädagogischen Mittagstisch wurde eine wundervolle Erfolgsgeschichte geschrieben. Das RTL-Kinderhaus in Gifhorn ist ein Rettungsanker für Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Familien und aus sogenannten bildungsfernen Schichten. Hier finden sie feste Bezugspersonen, die sie unterstützen und denen sie vorbehaltlos vertrauen können. In ihrem familiären Umfeld gibt es solche Menschen aus unterschiedlichsten Gründen leider oft nicht", zieht Thomas Fast für das Kindernetzwerk Bilanz.