Gifhorn 

"Hand in Hand für Kinder": Dorthin fließen die Spenden

Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim war mit seiner Freundin Ginger Costello beim Event von "Hand in Hand". Angela vom Kinder- und Jugendhospizdienst Calluna e.V. hat die beiden zu einem Benefiz-Event nach Bispingen eingeladen (Archivfoto).
Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim war mit seiner Freundin Ginger Costello beim Event von "Hand in Hand". Angela vom Kinder- und Jugendhospizdienst Calluna e.V. hat die beiden zu einem Benefiz-Event nach Bispingen eingeladen (Archivfoto).
Foto: Brigitte Vetter

Müden/Wolfsburg. Rund 8.000 Euro Erlös sind beim Benefiz-Event des Müdener Vereins "Hand in Hand für Kinder der Region" Mitte August zusammengekommen - jetzt geht's ans Ausgeben, kündigt Vereinsvorsitzender Frank Jödicke an: Mit dem Geld sollen zwei Aktionen des Bundesverbands Kinderhospiz unterstützt werden.

Zum einen geht es um den "Kinder Lebens Lauf", der noch bis Mitte Oktober stattfindet und nach 100 Etappen und mehr als 6.000 Kilometern quer durch Deutschland kam 13. Oktober in Berlin endet; er soll Spenden für Kinder mit Tumor-Erkrankungen sammeln und zugleich auf die schwierige Situation ihrer Familien aufmerksam machen.

Kinder Lebens Lauf

Als zweite Aktion fördern die Müdener das "Oskar Sorgentelefon"; rund um die Uhr sitzen dort Aktive des Bundesverbands als Ansprechpartner.

Bei dem Event am 18. August auf dem Gelände des VfR Eintracht Nord in Wolfsburg warben unter anderem DSDS-Star Helmut Orosz, "Big Brother" Klaus oder Ex-Rotlichtgröße Bert Wollersheim für die gute Sache. Neben einem Fußballturnier mit 14 Mannschaften gab's auch ein großes Rahmenprogramm.

Die Fotos vom Event