Gifhorn 

Kinder-Uni: Mini-Studenten wuseln durchs Klinikum

Katharina Mutlak (Oberärztin Anästhesie) erklärte den Kindern, was es mit der Narkose auf sich hat.
Katharina Mutlak (Oberärztin Anästhesie) erklärte den Kindern, was es mit der Narkose auf sich hat.
Foto: Beate Anskat/first moments

Gifhorn. Zum dritten Mal können Kinder in den Alltag des Helios Klinikums in Gifhorn reinschnuppern. Seit dem gestrigen Montag erforschen 24 "Studenten" an der Kinder-Uni, was im Krankenhaus so alles passiert. Die Kinder sind zwischen acht und zwölf Jahren alt.

Fatu und Laura

Vom Klinikum heißt es, die Mini-Studenten seien sehr wissbegierig. So interessiere sich die zehnjährige Fatu schon "sehr lange“ für Medizin. "Für mich steht fest, dass ich später Ärztin werden möchte“, sagt Fatu. Schließlich wolle sie Menschen helfen. Auch die elfjährige Laura wolle Ärztin werden - genauer gesagt: Tierärztin: "Mich interessiert Medizin sehr."

Gipskurs absolviert

An den ersten beiden Tagen erwarteten die Kinder Vorlesungen wie "Narkose - wie man Dich im Klinikum zum Schlafen bringt“, "Blut – für den Körper so gut“, "Das Geheimnis um den Klapperstorch“ und "Schau doch mal rein – Körper-TV.“ Zudem besuchten die Kinder einen OP-Saal, einen Rettungswagen, den Kreißsaal und absolvierten einen Gipskurs.

Die Kinder-Uni läuft noch bis zum morgigen Mittwoch. Zum Abschluss bekommen alle ein Diplom.