Gifhorn 

In Gegenverkehr geraten: B4 nach Unfall eine Stunde dicht

Der Fahrer des BMW wurde bei dem Unfall am Morgen leicht verletzt.
Der Fahrer des BMW wurde bei dem Unfall am Morgen leicht verletzt.
Foto: Bernd Behrens

Kästorf. Bei einem Verkehrsunfall auf der B4 auf Höhe der Ortsumgehung Kästorf ist am frühen Morgen ein Mann leicht verletzt worden. Wie die Einsatzkräfte vor Ort berichten, war ein 36-jähriger Sprinterfahrer aus Wittenberge in Brandenburg zu weit nach links auf die Fahrspur des Gegenverkehrs geraten.

BMW-Fahrer im Klinikum

Dabei streifte der Mercedes Sprinter einen BMW, der in Richtung Gifhorn unterwegs war. Der 38-jährige BMW-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt, der 36-Jährige blieb unverletzt. Nach dem Zusammenstoß kamen beide Wagen etwa 100 Meter voneinander entfernt zum Stehen.

Straße komplett gesperrt

Der BMW-Fahrer wurde vor Ort von einem Notarzt versorgt und wurde anschließend ins Klinikum gebracht, sein Wagen musste abgeschleppt werden. Der Sprinterfahrer konnte später weiter fahren. Wie hoch der Schaden ist, konnten die Beamten vor Ort noch nicht sagen. Die zunächst alarmierten Feuerwehren konnten ihre Einsatzfahrt wieder abbrechen.

Während der Unfallaufnahme war die B4 knapp eine Stunde lang voll gesperrt. Der LKW-Verkehr staute sich auf beiden Seiten. Autos drehten um und fuhren über die alte B4 durch Kästorf und Gamsen weiter.