Gifhorn 

Drei Tage im Klinikum: Mini-Mediziner bekommen Diplome

Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann mit den Absolventen, die ihr Diplom präsentieren.
Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann mit den Absolventen, die ihr Diplom präsentieren.
Foto: Beate Anskat/first moments

Gifhorn. Bei der diesjährigen Kinder-Uni des Helios Klinikums Gifhorn haben 24 Kinder ihr dreitägiges "Studium" erfolgreich absolviert. Jedem einzelnen Mini-Mediziner überreichte Klinikgeschäftsführer Tobias Hindermann ein eigenes Diplom.

Beim Blick hinter die Kulissen bekamen die Kids einen Eindruck vom OP-Saal, einem Rettungswagen, dem Labor, dem Kreißsaal, die Geburtenstation und machten einen Gipskurs. "Die Kinder-Uni hat uns auch diesmal wieder sehr viel Spaß gemacht. Es ist beachtlich, dass Kinder ihre Ferien dazu nutzen, um sich bei uns im Klinikum auf dem Gebiet der Medizin weiterzubilden“, sagte der Hindermann. "Dabei verblüfften die Teilnehmer die Ärzte mit großem Vorwissen und dauerhafter Neugier."

Das sagen die Kids

Auch die Kinder fanden ihr Studium toll: "Ich fand die Kinder-Uni total spannend", sagte der zwölfjährige Leon. Dem neunjährigen Matthias hat besonders das Operieren an Gummibärchen Spaß gemacht. "Das war sehr interessant, aber auch gar nicht so einfach." Die neunjährige Rebecca freute sich vor allem über den Besuch in der Geburtenstation. "Wir haben ein neugeborenes Baby gesehen. Das war richtig süß."