Gifhorn 

Schweres Baum-Unglück: Waldarbeiter in Spezialklinik

Hier passierte das Unglück.
Hier passierte das Unglück.
Foto: Carsten Schaffhauser, Leiter FB Presse- & Öffentlichkeitsarbeit der Samtgemeindefeuerwehr Meinersen

Meinersen. Schwerer Arbeitsunfall bei Böckelse: Heute Vormittag ist ein Baum auf einen Waldarbeiter gekippt. Der 48-Jährige erlitt laut Feuerwehr "schwerste Verletzungen". Inzwischen liegt er in einer Spezialklinik in Hannover.

Der Alarm ging um 12.40 Uhr ein. Insgesamt 25 Einsatzkräfte der Feuerwehren Meinersen, Böckelse und Müden/Dieckhorst rückten daraufhin aus.

Mann war nicht mehr eingeklemmt

"Bei unserem Eintreffen war der schwer verletzte Mann -entgegen ersten Meldungen- nicht mehr unter dem Baum eingeklemmt“, so Einsatzleiter Sven J. Mayer. Die Feuerwehr unterstützte die Teams zweier Rettungswagen bei der Versorgung des Schwerverletzten.

Rettungshubschrauber fliegt Notarzt ein

Der Notarzt des Rettungshubschraubers Christoph Niedersachsen aus Hannover übernahm dann die weitere medizinische Versorgung. "Um einen reibungslosen Abtransport des schwer verletzten Mannes zu gewährleisten, haben wir eine Schneise freigesägt“, so Mayer.

Außerdem halfen die Einsatzkräfte dabei, den Mann zu tragen – denn der nächste Waldweg, wo der Rettungswagen stand, war rund 100 Meter weit weg. Der 48-Jährige wurde anschließend in eine Hannoveraner Spezialklinik geflogen. (ck)