Gifhorn 

Feuer in Gifhorn: Etagenheizung brennt – 19 Menschen gerettet

Die Feuerwehr ging unter Atemschutz in das Brandhaus.
Die Feuerwehr ging unter Atemschutz in das Brandhaus.
Foto: Bernd Behrens

Gifhorn. Mitten in der Nacht, um 3.25 Uhr, gab es auf der Braunschweiger Straße in Gifhorn einen Großeinsatz der Feuerwehr. In einem Mehrfamilien- und Geschäftshaus war eine Etagenheizung in Brand geraten.

„Es wurden 19 Personen aus dem Gebäude gerettet und an den Rettungsdienst und Notarzt zur Versorgung übergeben“, berichtet Einsatzleiter Matthias Küllmer.

Feuer in Gifhorn: Feuerwehr löscht brennende Etagenheizung

Währenddessen konnten Feuerwehrmänner, die unter Atemschutz in das Brandhaus gegangen waren, den Brand schnell löschen, verbrannte Gegenstände ins Freie bringen und das Haus mit einem Hochleistungslüfter von Rauch befreien.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Alle Bewohner, bis auf die der Brandwohnung, konnten anschließend zurückkehren.

30 Feuerwehrmänner waren im Einsatz, nun hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache übernommen. (dso)