Gifhorn 

Die Spur der Papiertaschentücher in Meine: Was hat das alles zu bedeuten?

Wer hat die ganzen Taschentücher in Meine verteilt? (Symbolbild)
Wer hat die ganzen Taschentücher in Meine verteilt? (Symbolbild)
Foto: Karl-Josef Hildenbrand / dpa

Meine. Die Polizei sucht Zeugen zu einem mysteriösen Vorfall am nördlichen Rand der Ortschaft Meine. Wie die Beamten am Dienstag mitteilten, hatte eine 51-jährige Anwohnerin des Königsbergrings gegen 14 Uhr, dass weiße Papiertaschentücher angeknotet an Grundstückshecken in ihrer Nachbarschaft angebracht worden seien. Wer dieses getan habe, sei nicht bekannt.

Taschentuch-Spur bis in den Wald

So machte sich die Besatzung eines Streifenwagens auf den Weg, um die Ursache für die mysteriösen Taschentuch-Knoten zu erkunden. Die Spur führte die Beamten entlang des Zellbergsheideweges an diversen Vorgärten vorbei.

-----------------------

Mehr Themen:

Kreißsaal in Gifhorn ist dicht: Kliniken kämpfen verzweifelt um Hebammen

Busfahren in der Region Braunschweig wird teurer

Mindestens 50 Taten: Polizei nimmt Einbrecher-Bande fest

-----------------------

Weiter ging es dann schließlich bis zu einem Trampelpfad an einem Wäldchen nördlich des Sportplatzes. Unweit davon entdeckten die Beamten schließlich eine Lagerstätte mit Planen, Feuerstelle, Grillschale und mehreren Werkzeugen.

Wer hat was beobachtet?

Die Beamten stellten eine Bügelastsäge, eine Sense, ein kleiner Hammer und eine Packung Zündhölzer sicher. Verdächtige Personen konnten die Beamten nicht entdecken. Jetzt bittet die Polizei Zeugen, sich telefonisch unter 05304/91230 zu melden. (mvg)