Gifhorn 

Gifhorner liegt nach Unfall monatelang im Krankenhaus - als er rauskommt baut er zwei Unfälle

Ein 62-Jähriger aus dem Landkreis Gifhorn hat gleich zwei Unfälle gebaut (Symbolbild).
Ein 62-Jähriger aus dem Landkreis Gifhorn hat gleich zwei Unfälle gebaut (Symbolbild).
Foto: Patrick Seeger / dpa

Kirchlinteln/Gifhorn. Ein Mann aus dem Landkreis Gifhorn hat auf der A27 bei Kirchlinteln gleich zwei Unfälle gebaut. Der 62-Jährige kam mit seinem VW Golf Kombi zunächst vom Hauptfahrstreifen ab und prallte gegen das Auto eines 34-Jährigen, der ihn gerade überholen wollte.

Als er kurz danach von der Autobahn abfahren wollte, prallte er dann noch gegen die rechte Leitplanke, die laut Polizei ebenfalls beschädigt wurde.

Mann kam aus dem Krankenhaus

Die Beamten stellten bei der Überprüfung des Mannes fest, dass der 62-Jährige vorher mehrere Monate im Krankenhaus gelegen hatte – wegen eines schweren Unfalls. Er sei daher körperlich und wohl auch wegen eingenommener Medikamente nicht in der Lage gewesen, sicher mit dem Auto zu fahren.

Der Gifhorner musste sowohl seinen Führerschein als auch eine Blutprobe abgeben.