Gifhorn 

Neuer Hilferuf aus Meine: Wer begleitet Noel zur Schule?

"Nur eine Handvoll der Betroffenen in Deutschland können in seinem Alter noch sprechen", erzählt Noels Mama Vanessa. Bei Noel sei die Krankheit noch nicht so weit fortgeschritten - er könne sich nur nicht so gut bewegen wie andere Kinder und das Stillsitzen falle ihm schwer.
"Nur eine Handvoll der Betroffenen in Deutschland können in seinem Alter noch sprechen", erzählt Noels Mama Vanessa. Bei Noel sei die Krankheit noch nicht so weit fortgeschritten - er könne sich nur nicht so gut bewegen wie andere Kinder und das Stillsitzen falle ihm schwer.
Foto: privat

Meine/Gifhorn. Noels größter Wunsch ist leider nicht in Erfüllung gegangen. Aber weder er noch seine Eltern geben auf. Noel braucht eine Schulbegleitung. Der Zehnjährige leidet an einem unheilbaren Gendefekt (Mukopolysaccharidose).

Noel aus Meine ist unheilbar krank

"Die Krankheit sorgt unter anderem dafür, dass ich vieles, was ich schon mal konnte, wieder verlerne. Ich entwickle mich leider wieder zurück. Wie lange es dauert und wie schnell das geht ist nicht klar", schreibt seine Mama Vanessa aus der Sicht ihres Kindes.

Schulbegleitung wäre das Größte

"Leider gibt es außer meinen Eltern keinen, der mir hilft. Ich wünsche mir so sehr, wieder in die Schule gehen zu können." Dafür brauche er jemanden, der ihn zum Unterricht begleitet.

"Meine Eltern wollen diese über ein persönliches Budget bezahlen. Das ist auch schon bewilligt und eine Schule gibt es auch." Die Peter-Pan-Schule in Wolfsburg würde den Zehnjährigen aufnehmen.

Struktur - Verständnis - Geduld

Weiter schreibt Noels Mutter Vanessa: "Ich gebe es zu. Ganz einfach bin ich nicht. Ich bin einfach unberechenbar, wünsche mir aber von dir, dass du für mich berechenbar bist. Ich möchte mich auf dich verlassen können. Ich wünsche mir, dass du mir Struktur gibst, dass du Verständnis und Geduld mit mir hast." Zuverlässigkeit sei für ihn und seine Eltern extrem wichtig.

Verwandte Artikel:

"Ansonsten kann man mit mir viel Spaß haben. Ich mag Autos, spiele gerne mit anderen Kindern und genieße es, wenn ich deine volle Aufmerksamkeit habe."

Und am Schluss heißt es: "Was meinst du? Wollen wir gemeinsam in die Schule gehen? Ich freue mich darauf, dich kennenzulernen."

Das ist Noel aus Meine:

news38.de hatte bereits im vergangenen April über Noel und dessen Krankheit berichtet. Hier findet Ihr also noch viel mehr Infos zu dem kleinen Mann und dem tückischen Gendefekt.

Die Fakten:

  • Start: 7. Januar 2018 oder später
  • Arbeitszeit: 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr (27,5 Stunden/Woche oder 120 Stunden/Monat)
  • 11,30 Euro pro Stunde (1.356 Euro)

Auch wichtig: Weil es so dringend sei, sei es auch möglich, die Arbeitszeiten etwas zu schieben oder die Stelle auf zwei Helfer aufzuteilen. Bei Interesse meldet Euch einfach bei Noels Eltern (Telefonnummer 05304/9493381) (ck)