Gifhorn 

Nach Feuer am Bernsteinsee: So wollen die Anwohner jetzt helfen

Das Haus am Bernsteinsee brannte komplett ab. Der Schaden ist immens. Immerhin: Die Bewohnerin konnte sich dank ihres Nachbarns aus dem Haus retten.
Das Haus am Bernsteinsee brannte komplett ab. Der Schaden ist immens. Immerhin: Die Bewohnerin konnte sich dank ihres Nachbarns aus dem Haus retten.
Foto: Bernd Behrens

Sassenburg. Nach dem Feuer am Bernsteinsee, bei dem in der vergangenen Woche eine Frau verletzt wurde, wollen Anwohner aus Stüde nun helfen. Wie die "Aller-Zeitung" berichtet, wurde bereits ein Spendenkonto eingerichtet.

Spendenkonto eingerichtet

Dem Bericht zufolge hatten Anwohnerinnen den Bürgerverein Bernsteinsee informiert. Dieser hatte dann direkt ein Spendenkonto bei der Volksbank Südheide eingerichtet. Gespendet werden kann nun an die IBAN DE87 2579 1635 0012 08132 01 unter dem Stichwort "Spende Dornröschenweg".

--------------------

Mehr aus Gifhorn:

--------------------

Das Feuer war am Montagabend im Carport des Hauses im Dornröschenweg ausgebrochen. Die Flammen waren erst auf ein Auto, dann auf as Haus übergegriffen. Ein Nachbar hatte das Feuer entdeckt und eine 54-Jährige durch Klopfen geweckt. Sie war zum Zeitpunkt des Brandes allein in dem Haus.

Dach stürzte ein

Fast 90 Einsatzkräfte waren vor Ort. Auch ein Landwirt eilte mit seinem Teleskoplader zu Hilfe und unterstützte dabei, die nach dem Einsturz des Daches freistehenden Seitenwände mit der Schaufel abzutragen.

Der bei dem Brand entstandene Schaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt. (mvg)