Gifhorn 

Wiko-Villa in Groß Schwülper: Verkaufspläne werden konkret

Die Einfahrt des weitläufigen Grundstücks der einstigen Winterkorn-Villa.
Die Einfahrt des weitläufigen Grundstücks der einstigen Winterkorn-Villa.
Foto: Siegfried Denzel

Gifhorn. Die Pläne für das ehemalige Anwesen von Ex VW-Chef Martin Winterkorn werden konkreter.

Das berichtet die "Gifhorner Rundschau" am Dienstagmorgen. Demnach plant die Volkswagen Immobilien GmbH das Gebäude ab Frühjahr 2019 zu vermarkten. Was das gute Stück kosten soll, sei bislang noch nicht bekannt. Die Bild-Zeitung hatte eine Summe von einer Million Euro genannt. Bestätigt ist diese Zahl allerdings nicht.

Winterkorn-Villa: Was passiert mit dem Grundstück?

-------------------------

Mehr aus Gifhorn:

-------------------------

Mehrfamilienhäuser in Groß Schwülper

Auf dem 16.500 Quadratmeter großen Grundstück sollen künftig vier Mehrfamilienhäuser entstehen. Das hatte der Rat der Gemeinde Groß Schwülper beschlossen. Zuvor hatten Anwohner der angrenzenden Straßen Bedenken geäußert, dass es zu Lärm- und Verkehrsbeeinträchtigungen kommen könnte.

VW sucht Käufer: Wer will Winterkorns Villa?

Jetzt soll es soweit sein, dass die Vermarktung des Geländes beginnen kann. Derzeit ist das Gebäude unbewohnt. (mvg)