Gifhorn 

Kerze löst Küchenbrand in Gifhorn aus: Feuerwehr rettet vier Katzen

Die Feuerwehr Gifhorn hat auch ein Herz für Tiere. Beim Einsatz im Wittkopsweg retteten die Einsatzkräfte auch zwei Katzen.
Die Feuerwehr Gifhorn hat auch ein Herz für Tiere. Beim Einsatz im Wittkopsweg retteten die Einsatzkräfte auch zwei Katzen.
Foto: Bernd Behrens

Gifhorn. In Gifhorn ist am Nachmittag ein Brand in einer Küche ausgebrochen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden um 15.20 Uhr in den Wittkopsweg gerufen. Es brannte im Erdgeschoss.

Als die Feuerwehr eintraf, hatten sich zwei junge Frauen bereits ins Freie gerettet. Die Feuerwehr rettete anschließend noch vier Katzen, die sich im Haus befanden. Die Frauen kamen zur Sicherheit zur Kontrolle ins Krankenhaus.

Kerze löst Brand in Gifhorn aus

Ein Polizeisprecher sagte news38.de vor Ort, dass eine der beiden wohl eine Kerze in der Küche angezündet hatte und dann eingeschlafen war. Offenbar kippte die Kerze dann um und löste so den Brand aus.

Feuerwehr kann Brand schnell löschen

"Mit geringem Wassereinsatz haben wir den Brand gelöscht. Die Kameraden sind unter Atemschutz in das Gebäude gegangen. Anschließend wurde das Gebäude gründlich gelüftet“, sagte Einsatzleiter Frank Maiwald.

Im Einsatz waren beide Löschzüge mit rund 40 Feuerwehrleuten, drei Rettungswagen mit Notarzt und die Polizei. Der Wittkopsweg war kurzfristig vollgesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet. (bb/ck)

Dieser Artikel wurde aktualisiert.