Gifhorn 

Team "Bauschutt" endlich erfolgreich: Polizei schnappt den Umweltsünder von Meinersen!

Das Treiben des Umweltsünders von Meinersen hat endlich ein Ende.
Das Treiben des Umweltsünders von Meinersen hat endlich ein Ende.
Foto: Polizei

Meinersen. Ein Jahr waren die Polizei Meinersen dem Umweltsünder auf der Spur - nun haben die Beamten den Täter gefasst!

Seit Anfang des Jahres 2018 hatte der Mann mehrfach Bauschutt an verschiedenen Stellen in der Umgebung von Meinersen abgelagert. Darauf rief die Polizei die Ermittlungsteam "Bauschutt" ins Leben.

Meinersen: Team "Bauschutt" kommt Müllsünder auf die Schliche

Immer wieder entdeckten die Beamten illegale Mülldeponien. Akribisch dokumentierten sie die Orte und werteten die Art des Bauschutts aus. Ebenfalls sicherten sie Vergleichsmaterial.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Die Ermittlungen führten zu einer Baustelle in Meinersen.

Mit einem Durchsuchungsbeschluss kamen sie auf die Baustelle und stellten schnell fest: Der abgelandene Bauschutt gehört zweifelsfrei zur Baustelle. Der 28-jährige Betreiber der Baustelle räumte nahezu alle Taten ein.

Täter muss nun ordentlich blechen

Er wird nun ordentlich zur Kasse gebeten: Das Bußgeldverfahren liegt wahrscheinlich in vierstelliger Höhe. Auch die Entsorgungskosten, die der Landkreis Gifhorn noch berechnet, dürften ähnlich hoch sein.

Die Polizei merkt an: "Ein aufgestellter Bauschuttcontainer am Renovierungsort wäre dabei um ein Vielfaches günstiger gewesen." (mb)