Gifhorn 

Unsicher und ohne Familie: Hündin "Phoebie" sucht ein neues Heim

Hündin Phoebie sucht eine neue Familie.
Hündin Phoebie sucht eine neue Familie.
Foto: Tierschutzzentrum Ribbesbüttel

Ribbesbüttel. Die kleine sechsjährige Jack-Russel-Dame "Phoebie" ist eine freundliche, aber auch etwas unsichere Hündin und wohnt derzeit im Tierschutzzentrum in Ribbesbüttel im Landkreis Gifhorn.

Weil sie zeitweise sehr unsicher ist, neigt die Hündin dazu, für sie schwierige Situationen mit terrier-typischem Größenwahn selbst regeln zu wollen, wenn sie merkt, dass ihr Mensch ihr die Verantwortung nicht abnehmen kann.

Phoebie will ihre Menschen beschützen

Begegnet man Phoebie mit freundlicher Offenheit und liebevoller Konsequenz, zeigt sie sich sehr nett und menschenbezogen. Phoebie kenne Grundkommandos wie Sitz und Platz, an ihrer Leinenführigkeit müsse jedoch noch etwas gearbeitet werden, heißt es on Seiten des Tierschutzzentrums.

-----------------------------

Mehr Tiere aus Ribbesbüttel:

Tier der Woche: Kater Mohrchen aus Gifhorn ist verschmust, aber ein Freigeist

Unser Tier der Woche: Die kleine niedliche Mischlingshündin Nelli sucht ein neues Zuhause

Verschmuster Willie aus Gifhorn: Wer bietet ihm ein neues Heim?

-----------------------------

Die Mitarbeiter des Tierheims suchen für Phoebie ein schönes Zuhause bei Menschen, die ihr die nötige Sicherheit geben und ihr freundlich, aber bestimmt vermitteln, dass sie sich voll und ganz auf ihre Menschen verlassen kann.

Kinder, Katzen und andere Hunde sollten besser nicht im neuen Zuhause leben.

Das ist Phoebie

Interessenten können sich im Tierschutzzentrum in Ribbesbüttel an der Peiner Landstraße 12, telefonisch unter 05374/4434 oder per Mail an info@tierschutzgifhorn.de melden. (mvg)