Gifhorn 

Ausflug nimmt tragisches Ende: Radfahrerin aus Wittingen schwer am Kopf verletzt

Die Wittingerin kam per Rettungswagen ins Krankenhaus (Symbolbild).
Die Wittingerin kam per Rettungswagen ins Krankenhaus (Symbolbild).
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters

Unterlüß. Für eine Fahrradgruppe hat ein sonniger Oster-Ausflug ein abruptes und tragisches Ende genommen. Eine Frau aus Wittingen erlitt bei einem Sturz "erhebliche Kopfverletzungen", meldet die Polizei Celle. Lebensgefahr könne nicht ausgeschlossen werden, sagte eine Polizeisprecherin aus Bergen zu news38.de.

Frau aus Wittingen verunglückt in Unterlüß

Demnach fuhr die 48-Jährige in der Gruppe hinter ihrem Ehemann auf der Weyhäuser Straße in Unterlüß her. Die Frau guckte nur kurz zur Seite – und bemerkte nicht, dass ihr Mann langsamer wurde.

Sie fuhr mit ihrem Rad auf das Fahrrad ihres Mannes auf, stürzte und schlug unglücklich auf die Fahrbahn auf.

Einen Helm trug die Frau nicht. Ein Rettungsteam brachte die Wittingerin ins Krankenhaus. (ck)