Gifhorn 

Hubschrauber sucht Unfall-Opfer in Gifhorn – irrt ein Mann oder eine Frau hilflos umher?

Symbolfoto
Symbolfoto
Foto: imago images / Carmele/tmc-fotografie.de

Gifhorn. Am Samstagabend kam es gegen 21.30 Uhr in der Nähe von Gifhorn zu einem Hubschrauberseinatz.. Zwischen Groß Oesingen und Steinhorst stand auf der K1 ein beschädigtes Auto mit Celler Kennzeichen.

Aufgrund des Zustandes des Fahrzeugs gingen die Einsatzkräfte davon aus, dass die Person sich stark verletzt haben könnte und suchten den Bereich in der Nähe von Gifhorn mit einem Hubschrauber ab.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Rebecca Reusch (15) vermisst: So feiert ihre Familie ohne die 15-Jährige Ostern

Vater und Sohn wollen Mann in Not retten – und sterben einen tragischen Tod

• Top-News des Tages:

Kleiner Junge (3) isst ein Schoko-Osterei – dann wird er rassistisch angepöbelt

München: Mann kauft Mercedes und kann nicht fassen, wem er mal gehörte

-------------------------------------

Hubschraubersuche bei Gifhorn: Person zu Unfallauto gesucht

Doch auch die Hubschraubersuche führte zu keinem Ergebnis. Die oder der Fahrer wird sich nun wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort verantworten müssen.

Hinweise auf die unbekannte Person oder mögliche Zeugen des Unfalls nimmt die Polizei Gifhorn unter der 05371 / 9800 entgegen. (db)