Gifhorn 

Öl entflammt: 60 Mitarbeiter in Gifhorn müssen Zwangspause machen

Laut Werksleiter haben sich die Mitarbeiter vorbildlich verhalten.
Laut Werksleiter haben sich die Mitarbeiter vorbildlich verhalten.
Foto: Bernd Behrens

Gifhorn. Auf dem Gelände der Firma Egger Kunststoffe in Gifhorn hat sich am Mittwochvormittag Öl entzündet.

"Nur Öl hatte sich etwas entzündet. Keine offene Flamme es ist alles gekapselt. Alle rund 60 Mitarbeiter der Frühschicht in dem Bereich haben ruhig verhalten und sind zum Sammelplatz gegangen", berichtet Werkleiter Matthias Veile.

-------------------------------

Mehr aus Gifhorn:

-------------------------------

Auf dem Gelände der Firma im Weilandmoor war durch einen Riss Öl ausgetreten. Der Schaden sei sehr gering. Die Feuerwehr prüfte mit einer Wärmebildkamera den Wärmetauscher. Nach der Abkühlung konnte nach rund drei Stunden dort wieder gearbeitet werden. Auch Bauarbeiter die im angrenzenden Bereich tätig sind, mussten ihre Betonarbeiten unterbrechen.

Drei Feuerwehrfahrzeuge und ein Rettungswagen waren am Einsatzort. (mvg)