Gifhorn 

Unfall an Baustellenampel in Gifhorn – Auto erfasst Zwölfjährigen

Zwei Rettungsteams waren in Gifhorn im Einsatz (Symbolbild).
Zwei Rettungsteams waren in Gifhorn im Einsatz (Symbolbild).
Foto: 54° / Felix Koenig / imago/Agentur 54 Grad

Gifhorn. In Gifhorn ist ein Junge von einem Auto angefahren worden. Nach einer ersten Einschätzung der Polizei hatte der Zwölfjährige bei dem Unfall auf dem Calberlaher Damm Glück im Unglück.

Der Junge klagte zwar über Schmerzen im Brustbereich und kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. "Er wurde dem Anschein nach aber nur leicht verletzt", sagte Polizeisprecher Thomas Reuter zu news38.de.

Zum Unfall kam es gegen 13.20 Uhr im Baustellenbereich an der Bergstraße. Der Zwölfjährige wollte an der Baustellenampel bei Grünlicht über die Straße gehen. Dabei schob er sein Fahrrad.

Fahranfänger fährt in Gifhorn über rote Ampel

Ein 18-jähriger Autofahrer aus Wahrenholz fuhr laut Reuter über die für ihn rote Ampel und erfasste den Jungen. Der Schüler stürzte. Er kam mit einem Rettungswagen ins Klinikum Gifhorn.

In Wolfenbüttel war am Morgen eine 80-Jährige von einem Lkw erfasst worden - sie wurde schwer verletzt. (ck)