Gifhorn 

ICE-Panne bei Gifhorn! Hunderte Reisende stranden auf offener Strecke

Die ICE-Passagiere mussten mehrere Stunden bei Gifhorn ausharren. (Archivbild)
Die ICE-Passagiere mussten mehrere Stunden bei Gifhorn ausharren. (Archivbild)
Foto: Holger Hollemann/dpa

Gifhorn. ICE-Panne am Mittwochnachmittag: Der Zug ist am Mittwochnachmittag zwischen Gifhorn und Leiferde liegen geblieben. Der mit etwa 780 Reisenden besetzte Zug war auf dem Weg von Köln nach Berlin.

Geplant war, dass neben dem gestrandeten ICE ein Ersatzzug stoppen sollte, so dass die Fahrgäste in diesen Zug umsteigen könnten, teilte die Bahn mit.

--------------------------------

Mehr aus Braunschweig:

--------------------------------

Bei Gifhorn: ICE-Passagiere müssen stundenlang ausharren

Eineinhalb Stunden nach dem Stopp des ICE wegen einer technischen Panne war der Ersatzzug aber noch nicht eingetroffen und die Reisenden harrten in den Abteilen aus.

Auf den übrigen Fernverkehr zwischen Hannover und Berlin hatte der Vorfall kaum Einfluss. Regionalzüge indes wurden behindert, da nur ein Gleis zur Verfügung stand. (dpa/mb)