Gifhorn 

Verfeindete Jugend-Gangs: Polizei verhindert verabredete Massenschlägerei in Sassenburg

Ihren Freitagabend hatten sich die Jungs aus Sassenburg wohl anders vorgestellt (Symbolbild).
Ihren Freitagabend hatten sich die Jungs aus Sassenburg wohl anders vorgestellt (Symbolbild).
Foto: dpa

Sassenburg. Die Polizei hat in Sassenburg offenbar eine Massenschlägerei verhindert. Man habe im Vorfeld Hinweise darauf bekommen, dass sich zwei rivalisierende Jugend-Gangs zu einer Schlägerei verabredet hätten, schreiben die Beamten.

Ort des Geschehens sollte demnach ein Supermarkt-Parkplatz in Grußendorf sein. Gleich mehrere Streifenwagen rückten daher am Freitagabend an.

"Die Teilnehmer der bereits vor Ort befindlichen Gruppe waren sichtlich von dem Großaufgebot der Polizei überrascht", heißt es. Die andere Gruppe sei erst gar nicht erschienen.

Polizei kennt die Jugendlichen aus Sassenburg schon

Ein Polizeisprecher sagte news38.de, dass es sich bei den Jugendlichen um deutsche Staatsangehörige handelt, die für die Polizei größtenteils "keine Unbekannten" seien.

Verwandte Artikel:

Einige der rund 15 Schläger-Teenies hatten Drogen oder Waffen dabei, einer der Jugendlichen kam direkt in die Jugendarrestanstalt nach Nienburg, wo er eine Restfreiheitsstrafe absitzen muss. (ck)