Gifhorn 

Gifhorn: Darum kreist heute ein Hubschrauber über dem Landkreis

Ein paar Stunden im Simulator und los geht's: Fliegen wird in Zukunft leichter (Symbolbild).
Ein paar Stunden im Simulator und los geht's: Fliegen wird in Zukunft leichter (Symbolbild).
Foto: dpa

Gifhorn. Mit einem Hubschrauber soll es am Montag rund um Gifhorn den Raupen des Eichenprozessionsspinners an den Kragen gehen.

Das hat der Landkreis Gifhorn berichtet. Demnach soll ab Montagnachmittag per Hubschrauber befallene Eichen an Straßen, Wegen, an Walrändern und auch im Wald selbst ein Biozid aufgebracht werden.

Die Bekämpfung der Raupen soll voraussichtlich bis einschließlich Dienstag andauern.

----------------------------------

Mehr aus Gifhorn:

----------------------------------

Laut Angaben des Landkreises könne es dabei immer wieder zu kurzfristigen Straßensperrungen und Störungen im Straßenverkehr kommen.

Hier gibt es mehr Infos zu der Bekämpfungsmaßnahme!

Zuvor war die Maßnahme bereits wegen der schlechten Wetterlage einmal verschoben worden. (mvg)