Gifhorn 

Tödlicher Unfall in Gifhorn: Mann stirbt noch an Unfallstelle

Im Landkreis Gifhorn ist ein Mann bei einem Autounfall gestorben. (Symbolbild)
Im Landkreis Gifhorn ist ein Mann bei einem Autounfall gestorben. (Symbolbild)
Foto: imago

Plastau/Schneflingen. Bei einem tragischen Verkehrsunfall auf der K22 zwischen Plastau und Schneflingen im Landkreis Gifhorn ist ein Mann am Dienstagmorgen ums Leben gekommen. Das berichtet die Polizei in Gifhorn.

Gegen 7.50 Uhr wollte demnach ein 79 Jahre alter Autofahrer aus Radenbeck mit seinem Toyota von einem Feldweg nach links auf die K22 in Richtung Schneflingen abbiegen. Dabei übersah er jedoch einen Lkw, der auf der Straße in Richtung Plastau unterwegs war.

---------------------------------

Mehr aus Gifhorn:

---------------------------------

Als der Wagen auf die Straße fuhr, sei er von dem Lkw, der vorfahrtsberechtigt gewesen sei, erfasst worden. Bei dem heftigen Aufprall wurde der 79-Jährige tödlich verletzt und verstarb noch am Unfallort.

Lkw-Fahrer unter Schock

Der aus Leiferde stammende 38-jährige Fahrer des Lkw erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt.

Der Leichnam des 79-jährigen musste von Einsatzkräften der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem total zerstörten Fahrzeugwrack geborgen werden. Die Kreisstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme bis um 11 Uhr voll gesperrt werden.

Zuerst hatte die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" über den Unfall berichtet. (mvg)