Gifhorn 

Tragödie im Tankumsee bei Gifhorn: Die Todesursache steht fest

Ein Mann ist im Tankumsee ertrunken. Jetzt steht die Todesursache fest.
Ein Mann ist im Tankumsee ertrunken. Jetzt steht die Todesursache fest.

Gifhorn. Ein 34-jähriger Mann ist am Sonntagnachmittag im Tankumsee bei Gifhorn ums Leben gekommen. Jetzt steht die Todesursache fest: Der Mann hatte Wasser in der Lunge und ist ertrunken, wie die Polizei Gifhorn auf Nachfrage von news38.de mitteilte.

Einsatzkräfte konnten den Mann nicht wiederbeleben

Laut Polizeiangaben hatte ein 19 Jahre alter Neubokeler von der Badeinsel im Tankumsee aus beobachtet, wie ein Mann unter Wasser glitt und kurz darauf mit dem Gesicht nach oben wieder auftauchte.

Dem 19-Jährigen erschien die Situation äußerst merkwürdig und mobilisierte schnell einige Helfer, die den Mann aus dem Wasser zogen.

Schnell begannen diese mit den Wiederbelegungsmaßnahmen, bis der Rettungsdienst und Kräfte vom DLRG vor Ort waren.

-------------------------------

Mehr aus Gifhorn:

-------------------------------

Der Mann wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, starb dort jedoch kurze Zeit später.

Hier weiterlesen: Tragödie im Tankumsee: Mann (34) ertrinkt im beliebten Badesee

Bei dem Opfer handelt es sich laut Polizeiangaben um einen 34 Jahre alten Polen, der mit seinem 25-jährigen Landsmann am Tankumsee baden war. Laut Angaben des 25-Jährigen hatten beide über das gesamte Wochenende große Mengen Alkohol getrunken. Wieviel genau, konnte er nicht mehr sagen.

Der hohe Alkoholkonsum, die heißen Temperaturen hatten das Herz-Kreislauf-System des Opfers geschwächt und haben so vermutlich zum Ertrinken geführt. (abr/mvg)