Gifhorn 

Freibad in Brome: Achtjähriges Mädchen droht zu ertrinken - Badegäste verhindern Schlimmeres

Auch weil Mitglieder der DLRG so schnell eingegriffen haben, konnte ein achtjähriges Mädchen gerettet werden (Symbolbild).
Auch weil Mitglieder der DLRG so schnell eingegriffen haben, konnte ein achtjähriges Mädchen gerettet werden (Symbolbild).
Foto: dpa

Brome. Ein achtjähriges Mädchen konnte am vergangenen Samstag im Freibad in Brome vor dem Ertrinken gerettet werden - auch Dank der schnellen Reaktion einiger Badegäste. Das berichtet die "Wolfsburger Allgemeine Zeitung".

Das Mädchen habe sich wohl beim Tauchen nach Ringen im Einstiegsbecken in Brome den Kopf gestoßen. Deshalb sei sie vermutlich ohnmächtig geworden und im Becken versunken.

Helfer wollen Mädchen wiederbeleben

Badegäste hätten schnell reagiert und um Hilfe gerufen. Schnell hätten dann das Schwimmpersonal und die DLRG eingegriffen und das Mädchen aus dem Becken gerettet.

Reanimationsmaßnahmen wurden nach Angaben der "Wolfsburger Allgemeinen Zeitung" schnell eingeleitet. So konnte das Mädchen gerettet werden. (abr)