Gifhorn 

Todes-Drama in Brandenburg: Pilot aus Gifhorn stirbt bei Flugzeugabsturz

Auch die BFU war an der Unfallstelle in Werneuchen (Symbolbild).
Auch die BFU war an der Unfallstelle in Werneuchen (Symbolbild).
Foto: dpa

Werneuchen. Ein Pilot aus Gifhorn ist am Pfingstmontag mit seinem Ultraleichtflieger in Werneuchen abgestürzt. Der 61-Jährige kam dabei ums Leben. Das bestätigt die Polizei Brandenburg gegenüber news38.de.

Laut "Bild"-Bericht stammt der 61-Jährige aus dem Kreis Gifhorn und war auf dem Weg zurück in die Heimat.

Flugzeug stürzt ab und wird völlig zerstört

Der Ultraleichtflieger ist bereits kurz nach dem Start auf das Flugfeld gestürzt und wurde dabei völlig zerstört, berichtet die Polizei. Für den Piloten aus dem Landkreis Gifhorn sei jede Hilfe zu spät gekommen.

---------------------------------

Mehr aus Gifhorn:

---------------------------------

Derzeit laufen die Ermittlungen der Polizei noch. Auch die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) aus Braunschweig ist an den Ermittlungen beteiligt.

Ein Pressesprecher bestätigt gegenüber news38.de, dass sie mit einem Untersucher vor Ort waren. Erst einmal würden nun die gesammelten Daten ausgearbeitet. (abr)