Gifhorn 

Weil sie niemand vermisst: Kaninchen Elli und Frieda suchen neue Möhrchengeber

Kaninchen Elli und Frieda verstehen sich sehr gut.
Kaninchen Elli und Frieda verstehen sich sehr gut.
Foto: Tierschutzverein Gifhorn und Umgebung e.V.

Ribbesbüttel. Elli und Frieda suchen ein neues Zuhause. Die beiden Kaninchen wurden im Juni mit ein paar Tagen Abstand als Fundtiere im Tierheim Ribbesbüttel abgegeben. Die beiden Damen sind Deutsche Riesen-Mischlinge.

"Nachdem sie ganz offensichtlich von niemandem vermisst werden, suchen wir nun einen neuen Wirkungskreis für die zwei Kaninchen", schreibt uns Tierheimleiterin Stefanie Söchtig.

Elli und Frieda sind gar nicht schüchtern

"Aufgeweckt und so gar nicht schüchtern kommen sie direkt angehoppelt, wenn man sie in ihrer Unterkunft, der Kleintiervilla, besucht", beschreibt sie das Verhalten des Duos. Habe man dann noch leckeres Gemüse oder frische Haselnuss-Zweige dabei, sei die Freude groß.

"Elli und Frieda haben sich hier im Tierheim miteinander angefreundet und dürfen daher auch gemeinsam das Freigehege der Kleintiervilla nutzen", so Söchtig. Leider weiß das Tierheim Ribbesbüttel nicht, wie alt die freundlichen Kaninchen-Damen sind. "Wir hoffen aber dennoch, dass wir bald ein schönes, neues Zuhause für die beiden finden."

Neues Zuhause für Kaninchen aus Gifhorn gesucht

Gesucht werden neue Möhrchengeber, bei denen Elli und Frieda ein artgerechtes Leben in einem ausreichend großen Freigehege genießen dürfen. "Natürlich würden wir uns freuen, wenn Elli und Frieda zusammen bleiben dürften, aber das ist natürlich kein Muss", so Söchtig.

------------------------------

Mehr von uns:

------------------------------

Interessenten können sich unter der Telefonnummer 05374/4434 melden oder direkt zu unseren Öffnungszeiten zu einem Besuch ins Tierheim kommen. (ck)