Gifhorn 

Feuer in Gifhorn: VW brennt - auch Real-Markt wird geräumt

Eine Halle in Gifhorn brennt.
Eine Halle in Gifhorn brennt.
Foto: privat

Gifhorn. Feuer im Eyßelheideweg 11 in Gifhorn am Montagmittag! Schon auf Anfahrt haben die Einsatzkräfte eine große, schwarze Rauchsäule gesehen. Die Rauchentwicklung war so stark, dass der Wind laut Polizei sogar den Rauchmelder im angrenzenden Real-Markt ausgelöst hat. Daraufhin wurde der Supermarkt vorsorglich evakuiert.

Nach ersten Erkenntnissen hat ein rund 20 Jahre alter VW T4 bei Reparaturarbeiten im Bereich des Anlassers in einer Halle Feuer gefangen. Grund dafür war laut Polizei ein Kurzschluss an der Fahrzeugelektrik. „Als ich die Motorhaube öffnete, war plötzlich Feuer, meine Löschversuche scheiterten. Den Wagen konnte ich nicht mehr aus der Halle kriegen. Ich habe keinen Rauch eingeatmet, nur eine leichte Verbrennung“, berichtet der 50-jährige Monteur, der daraufhin sofort die Feuerwehr alarmierte.

Feuer in Gifhorn: Einsatzkräfte kommen nur schwer an Einsatzort

Einsatzleiter Michael Sohr ließ die Feuerwehr Gifhorn zusätzlich mit der Sirene alarmieren, um genügend Kräfte zu haben. „Wir hatten richtig Probleme auf der Anfahrt, die Braunschweiger Straße war dicht. Auch kamen die Feuerwehleute dadurch schlecht zum Gerätehaus“, sagt Sohr.

Am Einsatzort gingen die ersten Kräfte unter Atemschutz zum Innenangriff vor. Es knallte teilweise, als Reifen platzten. Die Drehleiter setzte Sohr von der Real Lieferantenzufahrt aus ein. Das Dach wurde teilweise geöffnet, um an die Brandnester zu kommen. Zum Glück hatte die Halle an beiden Seiten Brandschutzmauern, so dass keine der nebenan liegenden Räume beschädigt wurde.

Brand in Halle: Horrender Schaden

Dennoch brannte das Hallendach laut Polizei komplett weg und auch die Seitenwände der Werkstatt wurden durch das Feuer stark beschädigt. Bei dem Brand entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Höhe von crica 50.000 Euro.

Im Einsatz waren 34 Feuerwehrleute, ein Rettungswagen, die SEG und die Polizei. Der Verkehr auf dem Eysselheideweg war nur gering behindert. Die Schadenhöhe und Brandursache ist noch nicht bekannt. (abr mit bb)