Gifhorn 

Wacken feiert Jubiläum - und Volker Schlag aus Gifhorn ist mit seiner Band dabei!

Brenner aus Gifhorn ist zum ersten Mal beim Wacken aufgetreten.
Brenner aus Gifhorn ist zum ersten Mal beim Wacken aufgetreten.
Foto: privat

Wacken/Gifhorn. Zehntausende Fans zieht es jedes Jahr wieder auf das Wacken Festival. Und das seit nunmehr 30 Jahren. Drei Tage lang feiern Fans dann ihre Lieblingsmusik. Und die bekanntesten Bands der Szene wechseln sich auf den Bühnen eines der größten Metal-Festivals der Welt ab.

Mit dabei war in diesem Jahr auch eine Band aus Gifhorn und Berlin: Brenner! Für die fünf Musiker war es der erste Auftritt beim Wacken. Sie sagen: „Als Band dabei zu sein, hat für jeden von uns einen neuen Meilenstein gesetzt“.

Wacken: Brenner spielt beim Metal-Festival

Jahrzehntelang machen die Männer schon Musik. Seit 2018 stehen sie auch gemeinsam auf der Bühne. Zu der Band gehören Volker Schlag und Marc Beierstedt aus Gifhorn. Sie haben sich mit drei Männern aus Berlin zusammengetan: Martin Goldenbaum, Markus Siebert und Mario Enrico Oliver.

Gemeinsam wollen sie ihrer Liebe zur Musik Ausdruck verleihen. Aber auch der Liebe zu ihren Bikes. Denn die Fünf haben es sich auf die Fahne geschrieben, die Sehnsucht nach Freiheit und Abenteuer als zentrales Thema ihrer Musik auf die Bühnen zu bringen.

Wacken: Band aus Gifhorn spielt zum ersten Mal beim Metal-Festival

So wie auch beim legendären Wacken-Festival. Sie haben am Mittwoch auf der Beergarden Stage einen Tag vor der offiziellen Eröffnung gerockt - und rund 3000 Fans haben mit ihnen gefeiert.

Die Band ist noch immer begeistert und hängt dem Erlebten nach: „Die Stimmung dort ist etwas ganz besonderes, die Leute haben einfach nur Lust auf gute Musik, gute Stimmung und mit Menschen aus der ganzen Welt zusammenzukommen“, sagt die Band.

+++Wetter in Niedersachsen: Gewitter im Anmarsch - so heftig soll das Unwetter am Wochenende werden+++

Wacken vereint die Menschen: Senioren machen Tagesausflug

Und dass bei einem der größten Metal-Festivals der Welt wirklich alle Menschen gemeinsam feiern wollen, haben auch Senioren eines Seniorenheims in Heide unter Beweis gestellt. Sie haben nämlich einen gemeinsamen Tagesausflug zum Metal-Festival unternommen.

Mittlerweile fand dieser Tagesausflug zum sechsten Mal statt. Und auch die Band „Brenner“ könnte sich vorstellen, nicht zum letzten Mal dort gewesen zu sein: „Wir hoffen auf ein Neues“, sagt die Band. (abr)