Gifhorn 

Gifhorn: Grundschule ist sauer auf AfD – „Wir fühlen uns missbraucht!“

Ein Beitrag der AfD Gifhorn schlägt hohe Wellen. Eine Grundschule sieht ihren Ruf geschädigt. (Symbolbild)
Ein Beitrag der AfD Gifhorn schlägt hohe Wellen. Eine Grundschule sieht ihren Ruf geschädigt. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gifhorn. Ein Beitrag der AfD Gifhorn sorgt derzeit für Wirbel. Dort heißt es: „Erst wer Deutsch kann, gehört an die Grundschule“ – dazu postet die AfD das Foto einer Grundschule aus Gifhorn.

Laut „Aller-Zeitung“ distanzieren sich die Schulen daraufhin verhement auf jede parteipolitische Aussage. „Das ist Rufschädigung, wir fühlen uns missbraucht“, so die betroffene Grundschule.

Behörde kritisiert Aktion der AfD Gifhorn

Die Landesschulbehörde spricht von einer Attacke und einem Internet-Pranger.

+++ Lehrer-Pranger in Niedersachsen online: „AfD lässt alle Masken fallen“ +++

Die AfD-Aktion sei „schäbig und niveaulos“ und deren Aussage stelle das Grundrecht auf Bildung in Frage.

----------------

Mehr aus Niedersachsen:

----------------

Die AfD zeigt sich gegenüber der „Aller-Zeitung“ überrascht. Mit dem Beitrag habe man nur über eine „rein sachliche“ Anfrage informieren wollen, hieß es. (red)