Gifhorn 

Kreis Gifhorn: Zwei Garagen-Brände binnen kürzester Zeit – Schaden ist enorm

Das Wrack wurde von der Feuerwehr per Seilwinde auf den Hof gezogen.  Anschließend wurden noch weitere Glutnester mit der Wärmebildkamera gesucht und abgelöscht.
Das Wrack wurde von der Feuerwehr per Seilwinde auf den Hof gezogen. Anschließend wurden noch weitere Glutnester mit der Wärmebildkamera gesucht und abgelöscht.
Foto: Carsten Schaffhauser/Feuerwehr Samtgemeinde Meinersen

Gifhorn. Im Landkreis Gifhorn haben zwei Brände einen extrem hohen Schaden angerichtet. In Müden und Gamsen brannte es am Samstagabend jeweils in einer Garage.

Laut Polizei und Feuerwehr wurden die Einsatzkräfte zunächst in den Oheweg nach Müden gerufen. Dort war ein BMW bei Reparaturarbeiten in Brand geraten.

Feuerwehr löscht zwei Garagen-Brände im Kreis Gifhorn

„Wir sind sofort unter schwerem Atemschutz vorgegangen und konnten so die Flammen schnell eindämmen“, so Einsatzleiter Marcel Klann.

Dennoch konnte die Feuerwehr nicht verhindern, dass die Garage samt Fahrzeug komplett ausbrannte. Immerhin: Die Flammen breiteten sich so nicht auf die angrenzenden Garagen aus.

Neben dem BMW und der Garage wurde auch ein weiteres Auto beschädigt. Der Schaden beläuft sich hier auf rund 37.000 Euro.

Einsatz in Gamsen – 50.000 Euro Schaden

Kurz darauf geriet aus bisher ungeklärter Ursache der Holzanbau einer Garage im Gamsener Wittkampsring in Brand.

Der Holzanbau brannte komplett nieder, wodurch auch an der Garage und dem angrenzenden Wohnhaus Schäden entstanden.

---------------

Mehr von uns:

---------------

Die Schadenshöhe wird bei diesem Brand auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zu den Brandursachen dauern zur Zeit noch an. (ck)