Gifhorn 

Gifhorn: Frau macht illegales Osterfeuer – doch was sie dann macht, ist unfassbar!

Eine Frau hat im Landkreis Gifhorn ein illegales Osterfeuer gelegt. Doch dann wurde sie richtig dreist. (Symbolbild)
Eine Frau hat im Landkreis Gifhorn ein illegales Osterfeuer gelegt. Doch dann wurde sie richtig dreist. (Symbolbild)
Foto: dpa

Gifhorn. Trotz ausdrücklicher Verbote hat eine Frau im Landkreis Gifhorn ein großes Osterfeuer in ihrem Garten entfacht. Deshalb bekam sie Besuch von Polizei und Feuerwehr – doch was sie dann gemacht hat, ist unglaublich.

Gifhorn: Frau macht Osterfeuer – dann wird sie richtig dreist

Keine Osterfeuer in diesem Jahr, so lautete die Ansage! Eine Frau aus dem Landkreis Gifhorn setzte sich am Sonntagabend allerdings wohl darüber hinweg und entzündete mehrere Sträucher in ihrem Garten in Wagenhoff.

Passanten meldeten das Feuer jedoch der Feuerwehr. Als die Feuerwehrleute aber das Grundstück der 52-Jährigen betreten wollten, verweigerte sie ihnen den Zutritt.

-------------------------

Mehr aus der Region:

VW: Konzern vor folgenschwerer Entscheidung – SO soll es jetzt weitergehen!

Gifhorn: Tierseuche trifft Landkreis – der reagiert jetzt SO

Gifhorn: Frau (83) stürzt in den Allerkanal – dann beginnt ihr Martyrium

-------------------------

Sie behauptete wohl, sie habe Corona.

Erst mit Unterstützung der Polizei gelangten die Einsatzkräfte schließlich auf das Grundstück.Dort löschten sie das Feuer.

Die Polizei nahm die Daten der Frau auf, die Samtgemeinde wird nun eine entsprechende Rechnung schreiben. Zusätzlich wird noch eine Strafe erfolgen. (fno)