Gifhorn 

Gifhorn: Polizei geht anonymen Hinweis nach – und findet DAS in Wohnungskeller

Polizisten in Gifhorn machten bei einer Wohnungsdurchsuchung eine Entdeckung. (Symbolfoto)
Polizisten in Gifhorn machten bei einer Wohnungsdurchsuchung eine Entdeckung. (Symbolfoto)
Foto: imago images / pictureteam

Gifhorn. Im Keller lagert man normalerweise Dinge, die nicht wichtig sind – doch in einer Wohnung in Gifhorn fanden Polizisten ausgerechnet dort wichtige Beweise, um einen mutmaßlichen Kriminellen zu überführen.

Gifhorn: Polizei kriegt anonymen Hinweis

Nachdem die Polizei Gifhorn einen anonymen Hinweis erhalten hatte, kamen die Beamten am Donnerstag mit einem Durchsuchungsbeschluss der Staatsanwaltschaft und des Amtsgerichts Hildesheim zu der Wohnung eines 36-jährigen Tatverdächtigen in Wesendorf im Kreis Gifhorn.

Tatsächlich fanden die Einsatzkräfte im Wohnungskeller des Mannes insgesamt elf Pflanzentöpfe vor, in denen illegal Cannabispflanzen gezogen wurden.

+++ Thermomix: Frau aus Braunschweig fällt auf fiese Abzocke rein – jetzt hat sie diese wichtige Botschaft +++

Die Pflanzen waren allerdings schon abgeerntet – doch den Ertrag mussten die Polizisten nicht lange suchen.

Polizei überführt Cannabis-Züchter

Im Schlafzimmerschrank des 36-Jährigen waren schließlich 400 Gramm Marihuana in guter Qualität gelagert.

Der 36-Jährige zeigte sich während der Durchsuchung laut Polizei Gifhorn kooperativ und geständig und wurde auf die Polizeiwache gebracht.

+++ Corona in Niedersachsen: Badeland Wolfsburg öffnet wieder +++

Die Pflanzentöpfe sowie die 400 Gramm Cannabis wurden von den Beamten sichergestellt, gegen den privaten Gärtner wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

-----------------

Mehr Themen aus der Region:

-----------------

Anschließend durfte der Verdächtige die Wache wieder verlassen, da keine ausreichenden Haftgründe vorlagen.