Gifhorn 

Gifhorn: 11-Jähriger will in Wasserwerk Youtube-Video drehen – und stürzt in Schacht!

Foto: Bernd Behrens

Gifhorn. In Gifhorn ist am Mittwochnachmittag ein schlimmer Unfall passiert.

Offenbar ist ein Kind in einen Schacht gestürzt. Die Feuerwehr Gifhorn ist derzeit vor Ort, auch ein Rettungshubschrauber ist im Einsatz.

+++ Gifhorn: Explosion an Polizeiwache – 21-Jähriger wirft Sprengkörper +++

Gifhorn: Kind in Schacht gestürzt – Rettungshubschrauber im Einsatz

Wie eine Polizeisprecherin bestätigte, sind Rettungskräfte derzeit bei einem Einsatz in der Fritz-Reuter-Straße in der Nähe des Humboldt-Gymnasiums in Gifhorn im Einsatz.

Offenbar war ein Elfjähriger Junge im alten Wasserwerk in einen etwa drei Meter tiefen Schacht gefallen. Laut Feuerwehr war der Junge aber ansprechbar gewesen.

Rettungskräfte zogen den Elfjährigen mit einer Rettungsschale nach oben und brachten ihn ins Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war vor Ort. Dieser hatte zunächst nicht landen können, weil sich Hochspannungsleitungen vor Ort befinden.

--------------------

Mehr aus der Region:

--------------------

11-Jähriger wollte wohl Video drehen

Laut Polizei wollte der 11-Jährige wohl zusammen mit seinem Bruder ein Youtube-Video drehen. Dafür waren sie ins – nicht verschlossene, aber mit einem „Betreten Verboten“-Schild versehene – alte Wasserwerk gedrungen. (red)