Gifhorn 

Gifhorn: Mädchen erleben jahrelang Horror im Heim! Verurteiltes Pädagogen-Paar geht jetzt diesen Schritt

Das angeklagte Ehepaar wartet im Landgericht auf den letzten Prozesstag. Am Donnerstag fiel das Urteil gegen das „Pädagogen“-Paar aus Gifhorn.
Das angeklagte Ehepaar wartet im Landgericht auf den letzten Prozesstag. Am Donnerstag fiel das Urteil gegen das „Pädagogen“-Paar aus Gifhorn.
Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Es ist ein Fall, der sprachlos macht.

Ein Pädagogen-Paar aus Gifhorn hat eine Wohngruppe für hilfsbedürftige Kinder geleitet. Doch was sich dort abgespielt hat, ist einfach nur grausam. Zu diesem Fazit ist auch das Landgericht Hildesheim gekommen und hat das Paar verurteilt. Den 57-Jährigen zu einer Haftstrafe, die 61Jährige zu einer Bewährungsstrafe. Doch das Paar hat nun Revision eingelegt.

Gifhorn: Pädagogen-Paar legt Revision ein

+++Salzgitter: Frau geht einkaufen – jetzt ist sie fassungslos: „Wollte es nicht glauben“+++

Der Mann hatte laut dem Urteil ein Mädchen in Gifhorn jahrelang gequält, indem es noch als Schülerin mehrere übereinander geklebte Windeln tagelang tragen musste und in einen Käfig gesperrt wurde. Außerdem wurde der Mann wegen sexueller Übergriffe auf ein anderes Kind verurteilt.

--------------------------

Mehr aus der Region:

Braunschweig: Schlimmer Crash auf der A39 – Familie mit Kleinkindern schwer verletzt

Braunschweig: Frau geht einkaufen und rastet aus – „Ich frag mich, wie bekloppt alle sind“

VW ID.5 erstmals gesichtet – oder wird das Modell ganz anders heißen?

--------------------------

Der 57 Jahre alte Pädagoge, der mit seiner Frau eine Wohngruppe für hilfsbedürftige Kinder leitete, wurde vor eineinhalb Wochen zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren und zwei Monaten verurteilt. Seine ebenfalls angeklagte Frau erhielt eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten, hauptsächlich weil sie die Taten zugelassen habe. Auch sie legte Revision ein.

Alles zu dem Fall liest du hier >>>. (abr/dpa)